Nachbarschaftshilfe mal anders - Hilfsorganisation unterstützt Hilfsorganisation

Über eine Nachbarschaftshilfe der besonderen Art konnte sich heute das Team der Malteser Neckar-Alb freuen, die derzeit auf der Messe Stuttgart das sogenannte "Corona-Abstrich-Zentrum", kurz CAZ, betreut. Hintergrund: Die Skigruppe der Feuerwehr LE war, wie bereits berichtet, Anfang März in Vorarlberg zum Skifahren. Man hatte sich weitestgehend von Ansammlungen fern gehalten. Als fünf Tage später das Bundesland Tirol zum Risikogebiet ernannt wurde, galt es bedacht und zielführend zu handeln, da die Unterkunft im Randbezirk von Tirol war. Wir konnten mit 24 Personen als Gruppe zum CAZ an der Messe Stuttgart fahren und wurden alle umgehend getestet, um die Einsatzfähigkeit der Feuerwehr weiterhin stark zu halten, aber auch um sicherzustellen, dass wir keine Verbreitung erzeugen. Glücklicherweise waren alle Tests negativ, so dass die Feuerwehr LE weiterhin mannschaftsstark einsatzbereit ist. Als kleines Dankeschön brachten heute Stadtkommandant Wolfgang Benz und Echterdingens Abteilungskommandant Timo Balbach als Vertreter der Skigruppe ein stärkendes Mittagessen in Form von Pizza und Salat sowie als Dessert frisches Obst und etwas Süßes zur Nervenstärkung zum CAZ. Einen herzlichen Dank insbesondere von der Skigruppe an das CAZ für die unkomplizierte und Hilfsorganisation übergreifende Unterstützung, hier war es ein leichtes, diese Geste durch eine kleine Spendenaktion innerhalb der Skigruppe zu finanzieren.